Klimaanlagen sorgen für angenehme Näche bei Sommer – Hitze

Hitze-Tipps - ruhig schlafenLang ersehnt und dann gefürchtet – der heiße Sommer. Unproblematisch, solange die heißen Temperaturen am Strand mit kühlen Getränken genossen werden können. Doch wie anstrengend wird die Sommerhitze, wenn man diese in einem extrem aufgeheizten Raum aushalten muss, wie es oft in Dachgeschosswohnungen der Fall ist. Gerade hier staut sich die Hitze bis zu einem unerträglichen Niveau und lässt den Sommer nicht zum Vergnügen werden. Und wenn alles Lüften, Abschirmen und Abkühlen mit Tipps und Tricks nicht klappt, kann auf die altbewährte Klimaanlage zurückgegriffen werden. Einfache Bedienung und hervorragende Kühle versprechen angenehme Tage trotz Hitzewellen. Um den Luxus der kühlen Räumlichkeiten genießen zu können, sollte jedoch vor dem Einsatz einer Klimaanlage einiges beachtet werden.

Welches Gerät eignet sich für mich?

Klimaanlagen gibt es in verschiedensten Ausführungen. Fest fixiert, mit außen und innen Funktionen oder mobil. Welches Gerät Ihren Bedürfnissen am meisten entspricht, lässt sich nicht einfach beantworten. Zumindest muss abgewogen werden, wie lange der Einsatz tatsächlich notwendig wird. Klimaanlagen sorgen für angenehme Nächte bei Sommer-Hitze und müssen hierfür nicht zwangsläufig fest installiert werden. Oft reichen hierfür mobile Geräte. Fest installierte Geräte oder Splitanlagen lohnen sich vor allem bei Räumlichkeiten, die dauerhaft der Hitze ausgesetzt sind. Diese müssen entsprechend vom Fachmann angebracht und gewartet werden. Und neuste Geräte lassen sogar an Design nichts vermissen. Stylisch und dem Ambiente entsprechend verunstalten diese den Raum optisch nicht mehr. Jedoch sollte man sich vor dem Kauf über den Stromverbrauch informieren. Manche Geräte lassen die Kosten enorm steigen.

Klimaanlage richtig nutzen

Der Einsatz der Klimaanlage ist jedoch nicht ohne. Beachtet man gewisse Regeln nicht, kann man schnell unangenehme Konsequenzen erleben. So ist vor allem die Wahl der richtigen Temperatureinstellung entscheidend. Eine Erkältung oder gar schwere Bronchitis oder ein steifer Nacken sind schnell geholt, wenn die Klimaanlage zu kalt eingestellt ist. Der aufgeheizte und oft verschwitze Körper kühlt zu schnell ab und es kommt zu gesundheitlichen Beschwerden. Empfehlenswert ist daher ein Temperaturunterschied von maximal 6 Grad zwischen Außen- und Innentemperatur. Den Kälteschock können Sie auch mit einer leichten Jacke mildern.

Kühle und frische Nächte dank Klimaanlage

Kühle und frische Nächte dank Klimaanlage

Gesundes Raumklima bleibt, wenn die Anlage regelmäßig gewartet wird (mindestens einmal im Jahr), da sich vor allem im Kondenswasser Bakterien und Schimmel ansammeln. Bakterien und unangenehme Gerüche bleiben außen vor und Klagen über Kopfschmerzen und gereizte Atemwege kommen bei Wartung nicht vor.

Fazit: Gibt es keine Alternativen bei der Kühlung der Räume, sorgt das Aufstellen einer Klimaanlage für angenehme Nächte trotz Hitze. Hier finden Sie alternative Möglichkeiten und Hitze-Tipss für die Wohnung. Richtig eingestellt, hat ein mobiles Klimagerät jedoch klare Vorteile und so lässt es sich kühl und angenehm träumen.