Das ideale Raumklima im Sommer

Besonders im Sommer ist es wichtig, das Raumklima auf einer angenehmen Ebene zu erhalten, um das persönliche Wohlbefinden zu erhalten, und weiterhin leistungsfähig und gesund zu bleiben. Das optimale Raumklima hängt von verschiedenen Faktoren ab. Im folgenden Artikel werden verschiedene Aspekte beachtet und erläutert.

Diese Faktoren sind von großer Bedeutung

Dazu gehören Raumtemperatur, Sauerstoffgehalt und eine optimale Luftfeuchtigkeit. Wenn die Luftfeuchtigkeit innerhalb von geschlossenen Räumen zu niedrig ist, erhöht sich das Risiko von Erkältungen, des Weiteren kann es zu Müdigkeit und Konzentrationsproblemen kommen, auf der anderen Seite führt eine erhöhte Luftfeuchtigkeit schnell zu Schimmelproblemen an den Decken und Wänden, das Raumklima ist also auch für die persönliche Gesundheit wichtig. Welche genaue Temperatur für den Einzelnen perfekt ist, hängt jedoch auch davon ab, welche Tätigkeit in den Räumen ausgeführt wird. So ist eine Temperatur um 20°C angenehm für Leute, die sich körperlich wenig bis gar nicht anstrengen müssen, für Leute die sich viel bewegen, wird eine um 1- 3 °C niedrigere Temperatur empfohlen.

Eiskalte Temperatur

Eiskalte Temperatur

Das sollte man beachten

Oftmals werden innerhalb geschlossener Räumlichkeiten Kilmaanlagen verwendet. Diese können natürlich hilfreich sein, man sollte jedoch einige Aspekte berücksichtigen. Klimaanlagen werden oftmals zu kühl eingestellt, was zwar kurzfristig für ein angenehmes Gefühl sorgt, jedoch gefährlich werden kann wenn der Temperaturunterschied zwischen drinnen und draußen zu groß wird. In diesem Fall kann der Körper die großen Differenzen nur schwer verarbeiten. Ein weiterer Punkt der bei der Nutzung einer Klimaanlage bedacht werden sollte, ist, dass man sich nach Möglichkeit niemals direkt in Windrichtung der Klimaanlage setzen sollte, denn die heraustretende, kalte Luft führt schnell zu Verspannungen und Verkühlungen. Hier haben wir für Sie nun einige Tipps zusammengetragen, um auch an besonderes heißen Sommertagen gut zurecht zu kommen.

Tipps für die perfekte Temperatur im Wohnzimmer

Lüften Sie, wenn möglich, nur Nachts und sehr früh am Morgen, damit Sie die Hitze tagsüber gar nicht in die Räume gelangen lassen. Tagsüber sollten Sie die Fenster weitgehend geschlossen halten. Sonnenschutzfolien oder Rolläden sorgen für eine Beschattung der Fenster und können einen Großteil der Hitze abfangen. Es kann ebenfalls eine gute Alternative darstellen, die Luft durch dafür geeignete Pflanzen (beispielsweise Papyrus) feucht zu halten. Die Luftfeuchtigkeit sollte maximal 60 Prozent betragen. Wenn Sie diese Tipps berücksichtigen, sollten Sie gesund durch die heißen Sommertage kommen und die Wärme eventuell sogar ein wenig genießen können.